Dein Weg zum Studium

Ab dem 01.08.2015 können Sie bei uns die Fachhochschulreife in folgenden Bereichen erlangen:

·Gestaltung   - Info's hier

 

·Wirtschaft und Verwaltung   - Info's hier

 

·Sozialwesen   - Info's hier

 Durch unsere langjährige Erfahrung in der Fachoberschulausbildung können wir Sie optimal auf die Abschlussprüfungen und auf ein anschließendes Studium vorbereiten. Sie können die Ausbildung jeweils einjährig oder zweijährig absolvieren.

 Bewerben Sie sich jetzt und sichern Sie so Ihre Zukunft!

In Vorbereitung|Büromanagement

Seit Beginn des Ausbildungsjahres 2014/15 werden die Berufe Bürokauffrau/-mann und Kauffrau/-mann für Bürokommunikation zu einem neuen Beruf

 

Kauffrau/-mann für Büromanagement

zusammengefasst.

 

Unsere Berufsschule für Wirtschaft bereitet zur Zeit diese Ausbildung vor und wird voraussichtlich die berufsschulische Ausbildung mit dem Schul- und Ausbildungsjahr 2016/17 beginnen.

 

 

News

13.02.2015 „Kosmetiker/in“ (im dualen System).

„Kosmetiker/in“ (im dualen System).   Wir beginnen mit der Ausbildung an unserer Berufsschule im August 2015. Der Ausbildungsberuf der KosmetikerIn wird bundesweit im dualen System ausgebildet und ist staatlich anerkannt....weiterlesen...mehr

31.03.2015 Berufspraktikum in Nordirland

Die Anmeldelisten für das Berufspraktikum in Nordirland hängen in der Schule aus. Es sind noch Plätze frei. Unser Berufspraktikum in Nordirland war ein tolles Erlebnis.Schaut doch mal rein: Nordirlandweiterlesen...mehr

Noch freie Plätze

PODOLOGIE 

Bewerben Sie sich jetzt und sichern Sie Ihre berufliche Zukunft!

 

Podologen/-innen: arbeiten eng mit Ärzten, Orthopädieschuhtechnikern, Physiotherapeuten und Pflegepersonal zusammen. Sie behandeln bestehende Krankheiten und unterstützen Patienten in der Prävention. Das vielfältige Aufgabengebiet reicht von der Nagelpflege über die Herstellung und Anpassung von Hilfsmitteln für Fuß und Zehen bis hin zu Beinmassagen.

 

Einblicke in die Ausbildung erhalten Sie hier

 

Achtung!  

Die berufsbegleitende Podologieausbildung kann bei Vorliegen bestimmter Voraussetzungen auf Antrag von der Sächsischen Aufbaubank gefördert werden.

Eine Förderung der Vollzeitausbildung ist möglich, wenn der Betreffende vor Ausbildungsbeginn keine Transferleistungen bezieht.

 

Weitere Informationen erhalten Sie hier